(links auf dem Bild Vorstand Martina Tirre, rechts das Geburtstagskind Schwester Anneliese Keil)

Immer wieder sagte sie, sie könne nicht glauben, dass es wahr ist. Aber doch: Schwester Anneliese Keil durfte heute ihren 100. Geburtstag feiern.

Viele Jahre lang war Schwester Anneliese Keil als Gemeindeschwester tätig.

Damals, als die medizinische und soziale Versorgung auf dem Land noch sehr schlecht war, machte sie sich oft des Nachts auf den Weg, um den Menschen in Not zu helfen. Da Schwester Anneliese eine Ausbildung zur Krankenschwester abgeschlossen hatte, konnte sie stets mit Fachwissen profilieren. Wenn dann doch mal der Arzt gerufen werden musste, war klar, wie ernst es um den Betroffenen stand.

Aber auch in der Seelsorge war sie tätig, betrieb Gemeindeaufbau, hielt Andachten, machte Kindergottesdienste, leitete zeitweise den Kindergarten und hatte stets ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Menschen.

Nun dankt sie – wie mehrmals betont – dem HERRN dafür, dass sie so ein hohes Alter erreicht hat.

×